Kameliensamenöl

Kameliensamenöl

Pflanzenprofil: Die Kamelie
Tradition: Japan (Schwertklingenpflege)

Das milde Kameliensamenöl eignet sich besonders gut für empfindliche Haut, die viele Nährstoffe benötigt. Die hohe Konzentration an Gammalinolensäure sättigt auch sehr trockene Haut und beruhigt gereizte Haut. Ich empfehle Kameliensamenöl, wenn die Haut besonders bedürftig, empfindlich oder sehr gestresst ist und zu Allergien neigt. Oft trifft dieser Zustand heutzutage gleichzeitig auf, da wir von außen vielen Reizen ausgesetzt sind.

Das antioxidativ wirkende Öl wird durch Kaltpressung aus den Samen der Camellia oleifera gewonnen. Es zieht gut in die Haut ein und hinterlässt ein geschmeidiges, samtiges Hautgefühl. Auch für stumpfes, glanzloses Haar und irritierte Kopfhaut ist Kameliensamenöl ein Segensbringer.

Philosophie: Die zarte Kamelie steht für das Zerbrechliche, aber die Geschmeidigkeit des Öles wurde zur Pflege der Schwertklingen in Japan verwendet. Wir können uns also auf die eigene Zartheit einlassen und uns gleichzeitig geschützt fühlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.